Service- und Bestell-Rufnummer: +49 7525 3230315

Herzlich willkommen

Allgemeine Sicherheitshinweise

Freiheitseinschränkende Maßnahmen, die zum Schutze der/des Betroffenen eingesetzt werden wenn eine Gefährdung der körperlichen Gesundheit vorliegt sind nur zu rechtfertigen, wenn alternative Handlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind und der therapeutische Charakter gewährleistet werden kann.

Dies muss in den Stations- und Patientenunterlagen ausreichend und nachvollziehbar dokumentiert werden.

Im Regelfall bedarf die freiheitseinschränkende Maßnahme einer Verordnung der/des Therapeuten und des behandelnden Arztes in der die Bedingungen, die Art und Weise sowie der Ablauf festgehalten sind.

Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, aber auch um Fürsorge zu gewährleisten, muss eine regelmäßige Kontrolle und Überwachung des Betroffenen organisiert und gewährleistet werden.

Wenn freiheitseinschränkende Maßnahmen regelhaft angewendet werden ist eine gerichtliche Genehmigung empfehlenswert!

Folgende Maßnahmen werden in der Regel unterschieden:

  • Ganzkörper Schutzanzug mit Fixierknopf am Rückenteil

  • Ellbogen Streckschienen

  • Schutzhandschuhe

Die Sicherheitshinweise, die Gebrauchsanweisung sowie die Produktinformationen müssen sorgfältig beachtet werden. Alle zuständigen Personen müssen diese erhalten!

Falsche Anwendung kann schwere Verletzungen des Patienten verursachen oder zum Tod führen. Die Sicherheit des Betroffenen hängt von einer korrekten Anwendung ab.

Nur auf therapeutische oder ärztliche Verordnung anwenden:

Die Produkte dürfen nur auf therapeutische oder ärztliche Verordnung angewendet werden. Die Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und die des Herstellers sind zu beachten.

Passende Größe

Produkte, die den Körpermaßen des Betroffenen nicht entsprechen beeinträchtigen dessen Sicherheit.

Atmung und Blutzirkulation dürfen nicht beeinträchtig werden:

Die Produkte müssen so eng anliegen, dass eine Selbstgefährdung ausgeschlossen werden kann , die Luftzufuhr und Blutzirkulation nicht eingeschränkt sind.

Herzschrittmacher

Bei Verwendung von magnetischen Fixierknöpfen muss ein Sicherheitsabstand von 10 cm zwischen Herzschrittmacher und magnetischem Fixierschlüssel eingehalten werden um Tachykardien zu verhindern.

Feuer

Die Produkte bestehen aus Woll- und Zellwollgemischen und dürfen daher keinen offenen Flammen ausgesetzt werden.

Sicherheitshinweise Schutzhandschuhe

Verschluss mit Fixierknöpfen

Warnung!

Die Blutzirkulation in den Händen kann behindert oder abgeschnürt werden. Regelmäßige Kontrollen sind Pflicht!

Sicherheitshinweise Schutzanzug - Overall

Warnung!

Wichtig ist, die passende Größe zu wählen, da sonst in gekrümmter Körperhaltung Blut- und Luftzufuhr eingeschränkt oder abgeschnürt werden können. Bei Verschluss des Anzuges mittels Fixierknöpfen besteht Verletzungsgefahr durch Schlag oder Sturz auf die Fixierknöpfe. Nach dem entnehmen aus dem Trockner abkühlen lassen. Reissverschluss, Nieten und Ringe sind aus Metall daher besteht Verbrennungsgefahr!

Sicherheitshinweis Ellbogen Streckschienen

Verschluss mit Klettbändern.

Warnung!

Auf passende Größe achten um Druck- oder Scheuerstellen zu vermeiden. Faltenfrei anlegen um keine Arterien abzudrücken. Die Klettbänder so zuziehen das die Bewegungsfreiheit eingeschränkt aber keine Gefahr für die Gesundheit durch Druckstellen entsteht.